Kompaktkurs – Jagdersatztraining I

Jagdersatztraining I

Eine der wohl größten Herausforderungen auf unseren Spaziergängen mit Hund ist das Wild. Oft sind die Hunde nicht mehr ansprechbar, sobald sie Wild sehen oder eine frische Spur in die Nase bekommen. Nichts geht mehr und Hilflosigkeit macht sich breit.

Jagen ist ein genetisch verankertes Verhalten und zudem selbstbelohnend.
Durch gezieltes Training ist es jedoch möglich, das Verhalten in andere Bahnen zu lenken, so dass weder der eigene Hund noch andere Tiere in Gefahr geraten.

In diesem Kompaktkurs erlernen Sie die ersten Grundlagen, wie es möglich ist, das sowieso vorhandene Verhaltensrepertoire Ihres Hundes sich zunutze zu machen, umzulenken und die Kooperation zwischen Ihnen und Ihrem jagdlich ambitionierten Hund zu fördern, so dass auch Spaziergänge in wildreichen Gegenden wieder zu einer Freude werden.

Themen
  • sicherer Umgang mit der Schleppleine
  • Unterbrechungs- & Managementmaßnahmen
  • Rückruf & Distanztraining
  • Impulskontrolle & Entspannung
  • Beschäftigung für Jagdhunde
Aufbau des Kompaktkurses
  • Theorieeinheit von ca. 2 Stunden
  • Praxiseinheit von 3 Stunden am Stück
  • die Teilnahme ist auf je 6 Mensch-Hund Teams begrenzt, damit genügend Zeit für Individualität und Fragen bleibt