• Christin Sattler

Christin Sattler

Als ich 13 Jahre alt war zog ein Labrador-Schäferhund Mischling bei uns zu Hause ein. Aufgrund mangelnder Erfahrung und da der Hund bereits im Junghundalter war, konnten wir leider einige wichtige Sachen hinsichtlich Sozialisierung und Erziehung nicht bzw. nur noch begrenzt nachholen. Unverträglichkeit mit anderen Hunden, unzuverlässiger Rückruf und enorme Geräuschangst bei Feuerwerk waren die Folge daraus. Unabhängig davon war dieser Hund ein unvergessliches Familienmitglied, das eine tiefe Lücke hinterlassen hat.

Nach zwei Jahren ohne Hund und reichlicher Überlegung, welche Rasse meinem Mann und mir gefällt, und der wir beide im Alltag gerecht werden können, folgte der Entschluss einen ersten eigenen Hund in unser Leben aufzunehmen. 

So kam 2012 unsere Labrador Hündin Holly zu uns, ein fröhliches und neugieriges Energiebündel, das man zu fast allem begeistern kann. Besonders als junger Hund hat sie uns öfter an unsere Grenzen gebracht, da sie nur schwer zur Ruhe kam und auch heute noch in einigen Situationen sehr nervös und unruhig ist.

Mit Holly habe ich viele verschiedene Hundeschulen und Hundetrainer mit unterschiedlichen Erziehungsansätzen kennengelernt. Nach dem Besuch der Welpenschule, haben wir die Junghund- und Basisausbildung mit der Begleithundeprüfung abgeschlossen. Parallel dazu hatte ich mit Holly bereits Obedience trainiert, wo wir die Beginner-Prüfung mit „vorzüglich“ bestanden haben. Mittlerweile beschäftigen wir uns aber hauptsächlich mit Dummys oder anderen Suchspielen.

Vor ein paar Jahren haben wir uns dann für das Abenteuer Zweithund entschieden und eine weitere Labrador Hündin aus dieser Linie dazugeholt: Seit 2017 ergänzt nun Nova unsere kleine Familie. 

Charakterlich und auch im Lernverhalten ganz anders als Holly, habe ich mit Nova in einer weiteren Hundeschule die Welpen- und Junghundausbildung sowie die Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung abgeschlossen, und auch diese mittlerweile erfolgreich abgelegt. 

Nachdem das erste Jahr mit Nova sehr unkompliziert verlief, entwickelten sich in der Pubertät mit der ersten Läufigkeit Verhaltensauffälligkeiten gegenüber einigen Hunden. Das brachte mich zur Hundeschule SyMeHu. Wenige Einzelstunden später war ich von Ilka´s Konzept und ihrer ganzheitlichen Betrachtung auf der Suche nach Verhaltensursachen überzeugt. 

Im Laufe der letzten Jahre habe ich immer wieder überlegt wie ich mich noch intensiver mit Hunden und ihrem Verhalten beschäftigen und davon lernen kann. 

Jetzt bekam ich die Gelegenheit von Ilka eine Ausbildung zum Hundetrainer bei SyMeHu zu absolvieren, und freue mich gemeinsam mit Ihnen zu lernen wie man ein noch besseres Team mit seinem Hund werden kann!

Qualifikationen (Seminare/Vorträge/Workshops)

  • „Begriffe aus dem Hundetraining“, Webinar mit Esther Würtz
  • „Richtig belohnen! Wie du Belohnungen im Hundetraining erfolgreich einsetzt und aufbaust“, Webinar mit Ulrike Seumel
  • „Warum du mit Markersignalen im Hundetraining erfolgreicher bist“, Webinar mit Ulrike Seumel
  • „Ausbildung „Trainer für Menschen mit Hund“ – Hundeschule SyMeHu, Ilka Schumacher
  • „Dummyseminar für Einsteiger & leicht Fortgeschrittene“, Wochenendseminar mit Ilka Schumacher
  • „1. Hilfe Kurs Hund“, Praxisseminar mit Tierheilpraktikerin Daniela Gehrmann