1. Anmeldung

Die Anmeldung zum Trainingsangebot der Hundeschule SyMeHu kann schriftlich, telefonisch oder auf elektronischem Wege (E-Mail: info@hundeschule-symehu.de) erfolgen. Für Seminare ist nur das unterschriebene Anmeldeformular gültig. Mit seiner Anmeldung zum Training in der Hundeschule SyMeHu erklärt der Kunde die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert  zu haben. Eine Anmeldung zu den Angeboten der Hundeschule SyMeHu ist verbindlich.

2. Vertragsgegenstand

Die Hundeschule SyMeHu bietet Welpentraining, Gruppentraining, Dummytraining, Mantrailing, Sachkundeprüfung, Einzeltraining, Seminare und Events an. Die Gebühr ergibt sich aus der Veranstaltungsart.

3. Durchführung der Ausbildung

Der Hund muss im Falle von Gruppenkursen zur gemeinsamen Ausbildung mit anderen Hunden geeignet sein. Die Zusammensetzung von Ausbildungsgruppen liegt ausschließlich im Ermessen der Hundeschule SyMeHu. Die Hundeschule SyMeHu behält sich vor, bei Erkrankungen der Inhaberin das Training durch eine Vertretung durchführen zu lassen oder vom Vertrag zurückzutreten. Das Nichterscheinen zu einem Termin berechtigt nicht zu einer Verlängerung der Trainingszeit oder Teilnahme an einem Folgetermin. Gleiches gilt für eine Verspätung. Der Unterricht erfolgt an unterschiedlichen Orten in und um Hannover.

4. Zahlung

Durch die Anmeldung zum Unterricht verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung der anfallenden Gebühren gemäß der aktuellen Preise. Das entsprechende Entgelt für das allgemeine Trainingsangebot sind vor oder nach der ersten Stunde in bar zu zahlen oder nach Absprache durch Überweisung. Die Kursgebühren für Events, in Form von Seminaren, sind mit dem Rechnungsversand sofort fällig und auf das angegebene Konto im Voraus zu zahlen. Gerät der Teilnehmer in Zahlungsverzug, so ist die Hundeschule SyMeHu berechtigt vom Vertrag zurückzutreten. Der Kunde ist nicht berechtigt wegen streitiger Gewährleistungsansprüche die Gebühr zu reduzieren, zurückzuhalten, oder mit nicht anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen aufzurechnen.

5. Rücktritt

5.1 Allgemeines Trainingsangebot

Eine Absage oder Verschiebung des vereinbarten Unterrichts durch den Kunden ist bis mindestens 48 Stunden vorher möglich. Es gelten auch hinterlassene Nachrichten auf dem Anrufbeantworter oder per Mail. Erfolgt keine oder eine spätere Absage wird die gebuchte Stunde oder der Kurs voll berechnet. Wird die gebuchte Unterrichtseinheit 48 Stunden vorher abgesagt, so wird von der Hundeschule SyMeHu die gezahlte Gebühr rückerstattet. Die Pakete für das Einzel- und Duotraining und die 10er Karten für Mantrailing und Dummytraining haben eine Gültigkeit von 6 Monaten. Kurse, Pakete  und 10er Karten sind nur komplett zu buchen, die Stornierung einzelner Kurs, Paket und 10er Kartenstunden ist nicht möglich. Die kostenlose Absage wegen Krankheit des Hundes kann nur durch ein tierärztliches Attest bzw. Behandlungsrechnung erfolgen. Die Hundeschule SyMeHu behält sich vor, ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Kunde den Unterricht bewusst stört, der Kunde im Zahlungsrückstand ist oder der Kunde sich entgegen dem geltenden TierschutzGesetz verhält. Bereits gezahlte Gebühren – auch für nicht in Anspruch genommene Stunden – werden nicht erstattet. Bei Ausfall des Trainings durch Verschulden der Hundeschule SyMeHu werden die entsprechenden Stunden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Die Trainingsstunden finden bei jeder Witterung statt, es sei denn die Hundeschule SyMeHu sagt die Stunden ab. Die Hundeschule SyMeHu behält sich vor Trainingsorte, -zeiten und -tage zu verschieben.

5.2 Seminare, Workshops, Vorträge, Events

Stornierungen der Teilnahme an einer Veranstaltung müssen schriftlich erfolgen. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet. Event/Seminargebühren können im Falle einer Absage nur dann erstattet werden, wenn ein Ersatzteilnehmer gestellt wird oder wenn der Platz (Warteliste) anderweitig vergeben werden kann.

Um Stornierungskosten zu vermeiden, können Sie der Hundeschule SyMeHu einen Ersatzteilnehmer nennen. Wenn eine Warteliste für die Veranstaltung bestehen sollte, kann auch ein Ersatzteilnehmer von dieser Warteliste nachrücken. Wenn die Mindestteilnehmerzahl der Veranstaltung nicht erreicht werden sollte, kann die Hundeschule SyMeHu bis zwei Wochen vor Beginn von der Leistung zurücktreten. Die Hundeschule SyMeHu behält sich vor, bei Eintreten nicht zu vertretender Umstände wie z.B. der Erkrankung oder dem sonstigen Ausfall eines Referenten die Veranstaltung räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, einen anderen Referenten einzusetzen oder die Veranstaltung abzusagen.

Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers, insbesondere Schadensersatzansprüche (auch Stornogebühren für Reise oder Hotelkosten) bei Änderungen oder Absage einer Veranstaltung bestehen nicht.

6. Haftung

Die Hundeschule SyMeHu haftet nur für Schäden, die von ihr vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Die Hundeschule SyMeHu übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die gezeigten Übungen entstehen sowie für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Alle Begleitpersonen sind durch den Kunden in Kenntnis des Haftungsausschlusses zu setzen. Die Teilnahme aller Unterrichtsstunden erfolgt auf eigenes Risiko. Der Kunde haftet für die von sich, oder seinem Hund verursachten Schäden. Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung der Hundetrainerin der Hundeschule SyMeHu handelt. Soweit der Kunde durch die Hundetrainerin der Hundeschule SyMeHu aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung hierfür.

7. Mitwirkungspflicht der Teilnehmer

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, den Anweisungen des Trainers Folge zu leisten und so aktiv am Trainingsziel mitzuwirken. Eine Erfolgsgarantie ist nicht gegeben, da der Erfolg maßgeblich von der Mitarbeit und Umsetzung des Teilnehmers abhängt. Der Teilnehmer wurde ausführlich darüber belehrt, dass die durch die Hundeschule SyMeHu gelehrten Ausbildungsmethoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben. Der Teilnehmer versichert, dass sein Hund regelmäßig geimpft und entwurmt und außerdem Ungezieferfrei, in den behördlichen Fristen gemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist. Auf Verlangen hat der Teilnehmer den Impfpass, Anmeldebescheinigung und Police der Haftpflichtversicherung vorzulegen. Ebenfalls ist der Hundeschule SyMeHu vor Beginn der Unterrichtsstunde über die Läufigkeit einer Hündin zu unterrichten.

8. Sonstiges

Alle Ausbildungsunterlagen (Schrift, Bild, Ton, Email, Video) der Hundeschule SyMeHu, die ausgehändigt werden sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht vervielfältigt oder verbreitet werden. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass seine, durch die Hundeschule, erhobenen Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Daten werden nicht ohne Genehmigung an Dritte weitergegeben.
Digitale Foto- und Video Aufnahmen, die während der Trainings und auf Events erstellt werden, sind Eigentum der Hundeschule SyMeHu. Mit der Veröffentlichung und Verwendung von Foto- und Video Aufnahmen der Kunden/Hunde auf den Seiten der Hundeschule SyMeHu und auf sämtlichen Medien (Internet, Print, TV), ist der Teilnehmer einverstanden. Private Ton und Bildaufnahmen der Trainingsstunden sind grundsätzlich nicht gestattet. Ausnahmen davon bedürfen der schriftlichen Genehmigung durch die Hundeschule SyMeHu.

9. Gerichtsstand

Gerichtsstand für alle Ansprüche ist Hannover.

10. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die Bedingungen im Übrigen wirksam.